Bokashi, Neuigkeiten

Die Bokashi-Tonne

Gibt es den Bokashi Haushaltseimer auch in groß ? Bis jetzt mussten wir das immer verneinen. Wir sind hier im ländlichen Raum. Es fallen regelmäßig Gartenabfälle an welche in der Regel kompostiert werden und somit einem Fäulnisprozess unterworfen werden. Wenn man sich eine zeitlang mit Effektiven Mikroorganismen und dem Bokashi beschäftigt, möchte man die Abfälle eigentlich ebenfalls fermentieren. Die verfügbaren Haushaltseimer sind dafür allerdings nicht geeignet. Es musste also etwas neues, größeres “erfunden” werden. Anhand des Haushaltseimers überlegten wir nun ob es die verschiedenen Komponenten auch in größer gab. Das ganze waar ein gar nicht so leichtes unterfangen. Herkömmliche Regentonnen sind entweder zu groß oder auch zu teuer. Wir suchten ca. ein halbes Jahr bis wir endlich fündig wurden. Realisiert wurde das ganze nun mit einer 75l Tonne in der ein selbstgebautes Sieb eingedrückt wird. Ein Auslass für desn Bokashi Saft wurde mit Hilfe eines Hahnes realisiert welchen wir aus der Vermostung kennen. Heraus kam eine Bokashi-Tonne welche für Küchenabfälle genauso geeignet war wie für den Rasenschnitt oder andere Gartenabfälle. Den Erstversuche haben wir dann in Eigenregie mit dem angefallenen Lauf angetreten. Die Befüllung wurde dann nach mit einer Mülltüte abgedeckt und mit einem Stein beschwert. Den Deckel noch drauf und nun steht die Tonne bei uns wegen den Temperaturen im Keller. Im Frühjahr wandert das ganze dann in den Garten. Nach 4-6 Wochen sollte das fermentierte Lauf als Bokashi durchgehen. Wir haben mittlerweile Woche 5 und den ersten “Saft” als Blumendünger aus der Tonne abgelassen. Es ist also ein voller Erfolg. Damit auch unsere Kunden etwas davon haben, wird die Bokashi-Tonne von uns auch im Shop fertig angeboten.